Ölbucht in Conil

Ölbucht in Conil

La Ölbucht in Conil Es ist einer der schönsten Strände dieser Gemeinde in der Provinz Cadiz. Es gehört daher zu den sog Costa de la Luz, die die Küstenlinie sowohl der oben genannten Provinz als auch umfasst der eine Huelva und das hat große touristische Stärke.

Obwohl es nicht der größte Strand der Gegend oder der mit den besten Dienstleistungen ist, ist er einer der schönsten. Sie haben jedoch die Wahl. Da die vierzehn Kilometer Strand der Stadt Cadiz gehören die von die Batel, die Fontanille, der Chorillo o Hahn-Brunnen. Außerdem haben Sie andere Buchten wie die des Roqueo oder die von Roche. Neben letzterem gab es auch einen wunderschönen Pinienwald, der 2006 von einem schrecklichen Brand heimgesucht wurde. Wenn Sie jedoch mehr über Cala del Aceite in Conil erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen, weiterzulesen.

Wo ist es und wie kommt man nach Cala del Aceite?

Panoramablick auf Cala del Aceite

Klippen von Cala del Aceite in Conil de la Frontera

Diese wunderschöne Bucht befindet sich am Stadtrand von Conil de la Frontera, in der Nähe des Fischerhafens der Stadt. Um dorthin zu gelangen, können Sie die Straße CA-308 nehmen, die den Kreisverkehr der Polizei verlässt. Nachdem Sie den Campingplatz passiert haben, nehmen Sie die zweite Ausfahrt in Richtung Hafen.

Sobald Sie an einem Restaurant vorbei sind, müssen Sie links abbiegen und einem Feldweg folgen. Dann biegen Sie rechts ab und Sie kommen zum Bach Parkplatz. Zum Abstieg in den Sand gibt es eine Rampe und Treppen. Daher können Sie die Bucht zu Fuß erreichen, indem Sie einen kurzen Spaziergang von nur einem Kilometer machen. Sie können aber auch mit dem Auto anreisen. Außerdem ist die gesamte Strecke perfekt ausgeschildert.

Wenn Sie dagegen Ihren Spaziergang verlängern und spektakuläre Ausblicke auf die Küste von Cadiz genießen möchten, können Sie die sogenannten Wanderweg Calas de Conil. Er ist anderthalb Kilometer lang und verbindet den Leuchtturm von Roche mit dem Gebiet, in dem sich die gleichnamige Urbanisation befindet. Unterwegs haben Sie wunderschöne Ausblicke auf Cala del Aceite selbst, aber auch auf die Fuente del Gallo und sogar von Conil und dem Leuchtturm von Trafalgar.

Wie ist Cala del Aceite in Conil?

Sonnenuntergang

Sonnenuntergang an den Stränden von Conil de la Frontera

Wenn Sie es wagen, diese Bucht kennenzulernen, werden Sie eine wunderschöne Sandbank finden, die zweihundertfünfzig Meter lang und fünfundzwanzig Meter breit ist. Diese Abmessungen können jedoch logischerweise je nach Gezeiten variieren. hat aber immer weißer Sand und türkisblaues Wasser. Diese Töne kontrastieren mit der rötliche Farbe der Klippen die den Strand umgeben und auch mit dem Vegetation grün was ist mit ihr

Es ist nach Süden ausgerichtet, wo der Levante-Wind weniger weht. Daher ist dieser Ort neben den Klippen selbst und ihrer kreisförmigen Form sie halten sie beschützt. Da es nicht das wichtigste Sandgebiet in Conil de la Frontera ist, hat es nur wenige Dienstleistungen. Aber er hat Reinigung und Überwachung. Sogar im Sommer öffnet eine Strandbar, in der Sie etwas trinken und essen können. Eine andere Möglichkeit ist, zum Hafen zu gehen, wo es mehrere Gastronomiebetriebe gibt.

Außerdem Die Belegung der Bucht ist mittel. Ja, es wird frequentiert, aber es ist nicht überfüllt, außer in den Monaten Juli und August, wenn Conil mehr Touristen empfängt. Seine Gewässer haben a mäßige Schwellung. Sie sind daher ruhige und gleichermaßen transparente Gewässer. Das macht sie perfekt für Tauchen üben und auch so Sie baden mit Ihren kleinen Kindern.

Abschließend empfehlen wir Ihnen, die Cala del Aceite in Conil zu besuchen bei Sonnenuntergang. Die rötliche Farbe des Sonnenuntergangs wird mit der ähnlichen Farbe der Klippen und mit dem Türkisblau des Meeres kombiniert, wodurch ein Anblick voller Schönheit und Romantik entsteht. Aber wenn Sie Cala del Aceite mögen, werden Sie auch Conil besuchen. Deshalb möchten wir Sie weiterempfehlen was zu sehen in dieser wunderschönen Stadt Cadiz.

Was gibt es in Conil de la Frontera zu sehen?

Guzman-Turm

Torre de Guzmán, eines der Wahrzeichen von Conil

Conil ist eine kleine Stadt in der Provinz Cadiz die in ihrer gesamten Gemeindezeit etwa zweiundzwanzigtausend Einwohner hat, obwohl sie im Sommer hunderttausend erreichen kann. Es ist jedoch eine der Städte typischer und mit mehr Charme der Küste von Cádiz.

Es hat eine spektakuläre historischer Helm von weißen Häusern und mit Blumen geschmückten Innenhöfen, die durch die zugänglich sind Tor der Villa. Diese wurde im frühen XNUMX. Jahrhundert erbaut und war eine von vier, die durch die alte Mauer verliefen, von der nicht mehr viel übrig ist. Aber in der Calle Extramuros ist eine ihrer Ecken erhalten.

Zurück ist die Guzman-Turm, der Tribut an die Burg von Conil, verschwand jetzt. Sie stammt aus dem XNUMX. Jahrhundert, wurde jedoch mehrfach restauriert. Derzeit ist es Ort der Kunstausstellung und verfügt über eine Touristeninformation. Aber vor allem können Sie auf das Dach steigen und einen spektakulären Blick auf die Küste von Cadiz genießen.

Es diente auch als Schutz vor Piratenangriffen. Um diese zu vermeiden, gab es auch zwei Küstentürme, die erhalten sind. sind die von Kastilnowo, angrenzend an Vejer de la Frontera, und des Schweins, an der Grenze zu Chiclana. Ebenso schön ist Fischerviertel, von wo aus man zu Fuß hinaufgehen kann Mühlenplatz, so genannt, weil man darin aufbewahrt wird. Und daneben sehen Sie ein kleines Boot, das die Verbindung zwischen der Stadt und dem Meer symbolisiert.

In Conil hingegen gibt es mehrere stattliche Villen. Zu sehen ist unter anderem das Haus des Grafen der fünf Türme. Aber auch andere zivile Bauten sind interessant, wie z altes Gefängnis und Kapitelhäuser, alle aus dem XNUMX. Jahrhundert. Hören Sie auch nicht auf, sich dem zu nähern Spanien Platz, ein emblematischer Ort der Stadt und voller Animation.

Kirche Santa Catalina

Alte Kirche Santa Catalina

Apropos Symbole von Conil, wir müssen es tun die Chanka. Die Stadt lebte zusammen mit anderen an der Küste von Cadiz wie Barbate oder Tarifa lange Zeit von der Angeln auf Roten Thun, bis zu dem Punkt, dass es eine ganze Kultur wurde. La Chanca ist ein riesiges siebentausendfünfhundert Quadratmeter großes Gebäude aus dem XNUMX. Jahrhundert, in dem der Fisch zerlegt und gesalzen wurde. Derzeit, bereits restauriert, wird es als Bibliothek, für Ausstellungen und als Hauptsitz, genauer gesagt, der Thunfischmuseum.

Was das religiöse Erbe von Conil betrifft, empfehlen wir Ihnen, die zu besuchen Kirche der Barmherzigkeit, wo sich eine polychrome Schnitzerei der Jungfrau Maria aus dem XNUMX. Jahrhundert befindet. Sie sollten auch zu gehen Kirche der Tugenden, die im XNUMX. Jahrhundert erbaut wurde und in der sich Schnitzereien von Unserer Lieben Frau der Tugenden und Santa Catalina, Mitpatronen der Stadt, sowie eine weitere Darstellung des gekreuzigten Christus aus dem XNUMX. Jahrhundert befinden.

Im Fischerviertel ist die Einsiedelei des Heiligen Geistes, erbaut im XNUMX. Jahrhundert, und in El Colorado ist die Einsiedelei Unserer Lieben Frau Maria Hilfe der Christen. Und wir empfehlen Ihnen auch, das Victoria-Kloster zu besuchen.

Ganz anderen Charakter hat die Große Kirche von Conil oder Santa Catalina. Denn dieser schöne Mudéjar-Tempel aus dem XNUMX. Jahrhundert, der mehrmals umgebaut und jetzt entweiht wurde, ist zu einem kulturellen Zentrum geworden. Darin können Sie also Ausstellungen und andere Veranstaltungen sehen. Genau, auf der Plaza de Santa Catalina hat man die Neugierigen Städtisches Museum der Wurzeln von Conile, ethnographischer Natur und mit mehr als neunhundert Stücken, die in der Vergangenheit von den Einwohnern der Stadt benutzt wurden.

Was gibt es rund um Conil zu sehen?

Vejer de la Frontera

Panoramablick auf Vejer de la Frontera

Nachdem wir Ihnen von Cala del Aceite in Conil und den Sehenswürdigkeiten dieser schönen Stadt in Cádiz erzählt haben, werden wir Ihnen Vorschläge machen irgendwo in ihrer Nähe. Bei nur sechzehn Kilometern haben Sie Vejer de la Frontera, dessen ummauerte Altstadt ist künstlerisch-historisches Ensemble. Die Stadt, die von ihrer imposanten Burg aus dem XNUMX. Jahrhundert dominiert wird und zum Nationaldenkmal erklärt wurde, hat auch ein interessantes religiöses Erbe.

Highlights darin die Kirche des Göttlichen Erlösers, ein Juwel der Mudéjar-Gotik, das Mitte des XNUMX. Jahrhunderts auf einer alten Moschee errichtet wurde. Auch einen Besuch wert Einsiedelei Unserer Lieben Frau von Olive, erbaut im XNUMX. Jahrhundert, beherbergt Gemälde des mexikanischen Malers John Riemen.

Auf der anderen Seite liegt etwa achtzehn Kilometer von Conil entfernt die Stadt Conil Chiclana de la Frontera. Es ist ein weiteres monumentales Wunder, in dem Sie religiöse Konstruktionen wie die haben Kirchen von San Juan Bautista (ein Juwel des Neoklassizismus von Cadiz) und San Sebastián, die Einsiedeleien von Santa Ana und Vera Cruz oder das Kloster von Jesús Nazareno.

Was sein ziviles Erbe betrifft, ist es noch spektakulärer. zeichnen sich darin ab Türme wie die Uhr, erbaut im XNUMX. Jahrhundert auf einem der Zugangsbögen zur Stadt. Es befindet sich im Hauptplatz, der wichtigste architektonische Ort in Chiclana, da er auch andere Denkmäler wie die bereits erwähnte Kirche San Juan Bautista beherbergt. Schließlich können Sie in der Villa sehen herrschaftliche Paläste wie die des Grafen von Torres und des Grafen von Pinar, beide im Übergang zwischen Barock und Neoklassizismus.

Abschließend haben wir alles erklärt, was Sie über die wissen müssen Ölbucht in Conil. Aber wir wollten auch mit Ihnen darüber sprechen, was es in dieser schönen Stadt in der Provinz Cádiz sowie in anderen nahe gelegenen Städten wie Chiclana oder Vejer zu sehen gibt. Glauben Sie nicht, dass sie genug Attraktionen haben, um sie zu besuchen?

Möchten Sie einen Reiseführer buchen?

Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*