Weintourismus in Spanien

Bild | Pixabay

Der Anbau der Rebe ist in Spanien zu einer Kunst geworden. Es ist daher nicht verwunderlich, dass es mit mehr als 900.000 Hektar Weinbergen und einer großen Auswahl an Trauben einer der weltweit größten Weinproduzenten ist.

Weiß, Rosé, Rot, Fein, Cavas, Schaumwein ... sie alle passen perfekt zu einem bestimmten Gericht und eines der Dinge, die Sie dazu bringen werden, Spanien am meisten zu genießen, ist seine Gastronomie und natürlich seine Weine.

Weintourismus in Spanien ist eine Erfahrung, die Sie dazu bringt, traditionelle oder avantgardistische Weingüter kennenzulernen, Kurse von erfahrenen Sommeliers zu erhalten und zwischen Weinbergen zu schlafen… Als nächstes geben wir Ihnen einige Ideen, wie Sie diese Welt in Gesellschaft Ihrer Freunde oder Ihrer Familie genießen können.

Weinkultur

Wein ist ein wesentlicher Bestandteil der Kultur Spaniens als Mittelmeerland. In seiner gesamten Geografie gibt es mehrere spezialisierte Museen, die Ihnen das Ritual der Weinzubereitung und deren Ausarbeitung zeigen: vom Museum der Weinkulturen Kataloniens (VINSEUM) über die Casa del Vino „La Baranda“ in Tacoronte oder das Themenzentrum „Villa Lucía“ in Álava, um nur einige zu nennen.

Bild | Pixabay

Weinrouten in Spanien

Wenn Sie auch die Weinkultur jeder Region kennenlernen möchten, finden Sie geführte Routen durch die historischen Zentren und die weitläufigen Weinberge und Weingüter. In Spanien gibt es mehrere Weinrouten, die Ziele mit großem kulturellen und gastronomischen Reichtum bereisen. Alle bieten Aktivitäten, Landschaften und beliebte Festivals, die Ihre Reise zu einem einzigartigen Erlebnis machen.

Die Reise kann in Galizien im Nordwesten des Landes beginnen. Die Rías Baixas Route ist die Wiege des Albariño-Weins: eine frische Brühe, die sich ideal mit Fisch und Meeresfrüchten kombinieren lässt. Nutzen Sie die Gelegenheit, um die Küste mit ihren spektakulären Stränden zu entdecken, an denen Sie Wassersport betreiben können.

Ebenfalls im Norden Spaniens, etwas weiter östlich, befindet sich die Rioja Alavesa Route. Hier werden einige der renommiertesten spanischen Weine international hergestellt. Darüber hinaus können Sie an dieser Stelle avantgardistische Gebäude und Weingüter sehen, die als Weinkathedralen gelten und unter anderem von renommierten Architekten wie Santiago Calatrava oder Frank O. Gehry stammen.

Nur 100 Kilometer entfernt gibt es eine andere Weinstraße, die von Navarra. Städte wie Olite oder Tafalla sind berühmt für ihre Roséweine. Diese Route erinnert an die Bedeutung dieses Landes während des Jakobswegs, der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

Bild | Pixabay

Die Reise geht weiter durch Aragon, entlang der Somontano Wine Route, wo speziell köstliche Weine hergestellt werden. In der Provinz Huesca können wir neben Weinbergen auch die monumentalen Komplexe Barbastro oder Alquézar sowie den Naturpark Sierra y los Cañones de Guara bestaunen, eine einzigartige Landschaft in Europa.

Die nächste Station auf der Weinroute ist Katalonien, wo Sie die Penedès-Wein- und Cava-Routen erkunden können. Katalonien zu sagen heißt Cava, ein Getränk mit einem unverwechselbaren Geschmack. Es wird dringend empfohlen, eine Führung durch Schlösser und Weingüter zu machen, um das spektakuläre kulturelle Erbe der Region mit zahlreichen Beispielen romanischer und modernistischer Kunst zu entdecken.

Weiter südlich finden wir die Jumilla Wine Route in Murcia, die sich durch ihre preisgekrönten Weine der letzten Jahre auszeichnet. Es lohnt sich auch, die Altstadt und ihre natürliche Umgebung mit dem Regionalpark Sierra del Carche zu besuchen.

Bild | Pixabay

Die Weinstraße Montilla-Moriles führt in die Provinz Córdoba. Auf dieser Tour haben Sie die Möglichkeit, Tapas zu genießen, ein gastronomisches Restaurant, das tief in der Region verwurzelt ist. Sie können nicht gehen, ohne den monumentalen Komplex und die Kathedralenmoschee zu besuchen, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden.

Die Weinstraße La Mancha ist der Endpunkt dieser interessanten Reiseroute. Wussten Sie, dass Castilla-La Mancha aufgrund der Anzahl der Hektar Weinberge das größte Weinbaugebiet der Welt ist? Der längste Ökotourismus-Korridor in Europa befindet sich in dieser Region: die Don-Quijote-Route. Machen Sie auf dem Weg einen Zwischenstopp, um die Gastronomie von La Mancha zu probieren, und besuchen Sie den Nationalpark Tablas de Daimiel oder die Lagunas de Ruidera, um die Natur von La Mancha in ihrer ganzen Pracht zu entdecken.

So sind die Weinrouten, eine originelle Möglichkeit, den gastronomischen Reichtum Spaniens zu entdecken. Aromen, Aromen, Geschichte und Kunst verschmelzen zu dieser Erfahrung. Wirst du es vermissen?

Möchten Sie einen Reiseführer buchen?

Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*

*