Praktische Tipps für Reisen nach Rom

Trevi-Brunnen

La Rom Stadt Es ist ein Reiseziel, das jedes Jahr Tausende von Touristen anzieht, und das nicht weniger, da es in dieser Stadt viel Geschichte gibt. Wenn die Stadt Rom eine von denen ist, die Sie noch ausstehen, ist es gut, dass Sie diese einfachen praktischen Tipps für Reisen nach Rom lesen, die Ihnen ein wenig helfen können, das Beste aus dieser Erfahrung zu machen.

Für alle, die das genießen wollen Rom Stadt Am besten ist es besser, ein paar Dinge klar zu tragen, damit die Reise perfekt ist. Rom ist eine Stadt, die auch ihre Bräuche und Details hat. Deshalb ist es immer besser, vorher zu wissen, was wir finden werden.

Planen Sie die Reise im Voraus

Rom

Wie bei jeder anderen Reise müssen wir die Dinge im Voraus planen, um keine Zeit damit zu verschwenden, nach Informationen über Zeitpläne, Besuche und Bereiche der Stadt zu suchen. Das Ideal ist Nehmen Sie eine mehr oder weniger feste Reiseroute zu wissen, was wir jeden Tag sehen werden und damit alles abdecken, was wir in der Stadt genießen wollen. Im Fall von Rom ist es klar, dass auf unserer Liste einige der wichtigsten Denkmäler stehen werden, wie das Kolosseum, aber wir können auch die unglaublichen Vatikanischen Museen genießen, die uns eine Weile dauern werden, und solche emblematischen Orte wie das Spanische Schritte. Eine gute Idee ist es, eine Liste der wichtigsten Besuche zu erstellen, die wir machen möchten, und eine Liste mit den zweitrangigsten Dingen, die wir sehen werden, wenn die Zeit gekommen ist.

Geh herumlaufen

In Rom können wir finde interessante Dinge in jeder Ecke. Das Ideal ist, mehr als fünf Tage darin zu verbringen, um Orte zu sehen, die nicht so touristisch sind, Kirchen, Straßen und abgelegene Gewerbegebiete. So werden wir das authentische Rom entdecken, das aufgrund seiner großen Geschichte große Schätze birgt. Obwohl wir möglicherweise versucht sind, mit öffentlichen Verkehrsmitteln von einem Ort zum anderen zu fahren, lohnt es sich in diesen alten Städten, sich in ihren Straßen zu verirren und die historischen Orte zu genießen, die seit Jahrhunderten Menschen beobachten.

Essen Sie an kleinen Ständen

Straßen von Rom

Um das Beste aus dem Tag zu machen, können wir an Ständen oder an kleinen Orten essen, an denen dort geschnittene Pizza serviert wird Pizza al Taglio. So können wir eine der typischen italienischen Köstlichkeiten genießen und weiterhin viele weitere Dinge in der Stadt sehen. Eine weitere interessante Erfahrung ist es, auf den Plätzen zu essen und Menschen beim Vorbeigehen zuzusehen. Nachts, wenn Museen und Denkmäler schließen, können wir uns mehr Zeit nehmen, um in einem typischen Restaurant zu Abend zu essen.

Seien Sie vorsichtig mit den Zeitplänen

Roms Zeitpläne unterscheiden sich etwas von denen der Spanier. Alles ist früher erledigtSelbst im Urlaub müssen wir unweigerlich früh aufstehen. Die meistbesuchten Denkmäler öffnen gegen 8:30 Uhr und schließen früh im Winter, gegen 17.00:19.00 Uhr und gegen 12.00:15.00 Uhr im Sommer mehr oder weniger. Deshalb ist es besser, den Morgen und den Anfang des Nachmittags zu nutzen, um Dinge zu sehen und die Spaziergänge für später aufzubewahren. Die römischen Kirchen schließen mittags von 20.00 bis ca. XNUMX Uhr. Die Museen sind normalerweise bis XNUMX:XNUMX Uhr nachmittags geöffnet.

Sonntags und montags

Sonntags sollten Sie den Besuch von Kirchen und religiösen Gebäuden vermeiden, da dort Gottesdienste angeboten werden, die für Touristen nicht unterbrochen werden können. Es ist besser, die Kirchen an Wochentagen zu besuchen. Auf der anderen Seite die Montag ist der Ruhetag des MuseumsDaher müssen diese Besuche für einen anderen Tag geplant werden.

Ein bisschen Geschichte vorher

Rom

Obwohl wir alle ein wenig über die Geschichte Roms wissen, ist es besser, sie mitzubringen Führer oder Bücher zum Kennenlernen ein bisschen von der Geschichte jeder Ecke. Dies ist bei jedem Besuch wichtig, um die Denkmäler viel besser genießen zu können, wenn wir verstehen, welche Funktion sie hatten und was in ihnen passiert ist.

Kleidung an heiligen Orten

Wir müssen bedenken, dass es heilige Orte wie Kirchen gibt, an denen sie in vielen Fällen nicht mit bloßen Schultern, mit Shorts oder Röcken über den Knien passieren dürfen. Wenn wir bestimmte Räume besuchen wollen, ist es besser, sich vorher zu erkundigen oder einfach einen mitzubringen leichte und diskrete Kleidung für den Anlass.

Vorsicht vor Diebstählen

Dies geschieht in jedem überfüllten Touristenort. Raubüberfälle sind besonders häufig an überfüllten Orten. Haben müssen immer Handtasche und legen Sie den Rucksack nicht auf den Rücken, sondern immer besser nach vorne, um ein Öffnen zu vermeiden.

Immer mit der Ruhe

Rom ist reich an Geschichte und Denkmälern, daher ist es am besten, es ruhig angehen zu lassen. Wir können vielleicht nicht alles, was wir wollen, auf einer Reise sehen, aber es wird gesagt, dass die Leute immer nach Rom zurückkehren, damit wir es als etwas belassen können für den nächsten ausstehend. Es ist besser, jeden Ort so zu genießen, wie er es verdient, und die Hektik beiseite zu lassen.

Möchten Sie einen Reiseführer buchen?

Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*

*